• Verantwortung und Nachhaltigkeit
    Verantwortung und Nachhaltigkeit
    Corporate Social Responsibility (CSR) bei der AlphaConsult-Gruppe

Als Familienunternehmen mit über 40-jähriger Geschichte ist es für uns selbstverständlich, nachhaltig zu handeln und Verantwortung zu übernehmen. Diese Verantwortung gilt all unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der Gesellschaft und der Umwelt.

Den Kern unserer Nachhaltigkeitsstrategie sehen wir in unserer Verantwortung der Gesellschaft gegenüber, Menschen eine sozialversicherungspflichtige Arbeit zu ermöglichen.

Unsere Passion ist es, Menschen zusammenzubringen, um Tolles zu erreichen. Und das spüren auch unsere Mitarbeiter und Kunden, mit denen wir langjährige Partnerschaften pflegen.

Unserer sozialen Verantwortung wird darüber hinaus durch unser Engagement in unterschiedlichen sozialen und humanitären Projekten gerecht.

Wir setzen auf ein nachhaltiges Management, bei dem ein Zusammenspiel aus ökonomischen, ökologischen und sozialen Faktoren die Basis für unsere Handlungen bildet.

Auszug unserer CSR-Themen

Auszug unserer CSR Themen

Auszug unserer CSR Themen

Unterstützung gemeinnütziger Zwecke

Wir sind offizielles Partner-Unternehmen 2021 von ÄRZTE OHNE GRENZEN.

ÄRZTE OHNE GRENZEN leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten und nach Naturkatastrophen. Die internationale Organisation hilft schnell, effizient und unbürokratisch – ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung der betroffenen Menschen zu fragen. Die Ärzte und Pflegekräfte, Hebammen und Logistiker von ÄRZTE OHNE GRENZEN arbeiten in rund 70 Ländern. Sie behandeln kranke und verwundete Menschen, kümmern sich um mangelernährte Kinder und sorgen für sauberes Trinkwasser und Latrinen. Weitere Infos unter: www.aerzte-ohne-grenzen.de

Seit mehr als 10 Jahren beteiligt sich die AlphaConsult –Gruppe an der Weihnachtsaktion „Freude für alle“ der Nürnberger Nachrichten durch eine großzügige Spende.

 

Klima und Umweltschutz

Klima und Umweltschutz

Als Personaldienstleister sind wir im Bereich „people business“ anzusiedeln, was sich auch im Ressourcenverbrauch widerspiegelt. Im Vergleich zum produzierenden Gewerbe verbrauchen wir dementsprechend wenig natürliche Ressourcen.

Der Verbrauch von Energie und Wasser dient der Versorgung der von uns genutzten Immobilien. Unser Abfall ist im Wesentlichen Büroabfall und die auf uns zurückzuführenden CO2‐Emissionen resultieren weitestgehend aus unserem Energie‐ und Kraftstoffverbrauch.

Ein Auszug unserer Maßnahmen zur Reduzierung des Ressourcenverbrauchs:

Neben der Digitalisierung der Verwaltungsabläufe arbeiten wir auch mit den Kundenunternehmen daran, papierlose Arbeitsprozesse zu etablieren, z. B. im Bereich der elektronischen Zeiterfassung und Rechnungsstellung.

Digitale Entgeltabrechnungen und elektronische Mitarbeiter-, Kunden- und Bewerberakten reduzieren zudem das Papieraufkommen und den Tonerverbrauch enorm.

 

Umweltauswirkungen durch Geschäftsreisen reduzieren wir aktiv.

Mitarbeiter nutzen zunehmend digitale Medien wie Video‐ und Telefonkonferenzen. Wenn eine Geschäftsreise unvermeidbar ist, wird die „Bahn“ als bevorzugtes Verkehrsmittel forciert. Flüge dürfen nur unter bestimmten Voraussetzungen gebucht werden.

Wir unterhalten einen Fuhrpark. Unser Ziel ist es sukzessiv unsere Vertriebsflotte auf Fahrzeuge mit Plug-in-Hybrid-Technologie auszubauen um den Anteil der Fahrzeuge mit reiner Verbrennungstechnologie zu reduzieren.

Aufgrund unseres bundesweiten Filialnetzes halten wir die Wege zu unseren Kunden kurz. Wir verfolgen das „Follow the Customer“- Prinzip. Somit ist die Plug-in-Hybrid-Technologie die umweltschonende Alternative und spart zum reinbetriebenen Diesel- oder Benzinmotor nicht nur CO2, sondern vor allem den Spritverbrauch.

Vielfalt & Chancengleichheit

Vielfalt & Chancengleichheit

Vielfalt „Wir sind Bunt“

Unser Erfolg beruht wesentlich auch auf dem respektvollen Umgang miteinander. Wir sind bereit, aus Fehlern zu lernen und schätzen das offene Wort.

Wir sind darauf bedacht, dass unsere Mitarbeiter so vielfältig sind wie unser Kundenstamm. Die AlphaConsult -Gruppe duldet schon deswegen keinerlei Diskriminierung oder Belästigung im Arbeitsumfeld, sei es aufgrund von Alter, Behinderungen, Herkunft, Geschlecht, politischer Haltung oder gewerkschaftlicher/betriebsverfassungsrechtlicher Betätigung, Rasse, Religion oder sexueller Orientierung. Die wesentlichen Kriterien für die Entwicklung von Mitarbeitern sind daher seine individuelle Leistung und sein Potenzial.

Jeder Mitarbeiter wird mit Wertschätzung und Respekt behandelt. Gelebte Vielfalt fördert ein Klima der Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung und dient langfristig unserem wirtschaftlichen Erfolg.

Unsere Kampagne gegen Rechtsextremismus „Für ein Buntes Miteinander“  als Zeichen der ausdrücklichen Distanzierung von jeglichem Handeln und Gedankengut, in dem Fremdenfeindlichkeit, Rassismus, Gewalt, Hass oder Respektlosigkeit zum Ausdruck kommt.

 

Chancengleichheit

Chancengleichheit bedeutet, dass jeder – unabhängig seines Geschlechts – die gleichen Chancen auf Arbeit haben und auch nicht wegen familiärer Aufgaben benachteiligt werden soll. 

Frauenanteile bei der Beschäftigung insgesamt und in Führungspositionen bei der AlphaConsult -Gruppe

  • Der Frauenanteil im internen Bereich ist mit 65% im Jahr 2020 hoch.
  • Der Anteil der Frauen in Führungsebenen intern lag 2020 bei 29%.

Unsere „Code-of-Conduct“ -Richtlinie

Unsere „Code-of-Conduct“ -Richtlinie

Die AlphaConsult- Gruppe hat bereits im Jahre 2008 einen bundesweit gültigen Verhaltenskodex verabschiedet, in dem die Grundregeln unseres geschäftlichen Handelns festgelegt und erläutert sind.

Er soll Führungskräften und Mitarbeitern auf allen Hierarchieebenen Mindeststandards u.a. im Umgang miteinander und in geschäftlichen Angelegenheiten vorgeben.

Sie möchten mehr Informationen? Unseren Code-of-Conduct zum Download finden Sie hier